Schnurgerüst

Heute um 14:00 wurde das Schnurgerüst aufgebaut.

 

Im Laufe dieser Woche soll noch die Werkplanung ganz fertig gemacht werden, wir beantragen das Bauwasser und unser Bauleiter kümmert sich um den Baustrom.

In der Woche nach dem 1. Mai kommt der Bagger, der dann auch in dieser Woche fertig werden soll. Wir sind gespannt.

 

Werkplanung und Abstecken der Baugrube

Es hat sich wieder was getan. Wir haben die letzten Details in Neustadt besprochen. Dazu hatten wir ein Gespräch mit der Werkplanerin. Sie brachte auch noch einige gute Einwände die, wir übernehmen konnten.
Die Aufschlagrichtung unserer Haustür wurde gedreht und wir haben, das Kamintürchen aus dem Badzimmer der Einliegerwohnung in unseren Keller verlegt. Wenn der Schlottfeger kommt müssen wir nun nicht extra in die Einliegerwohnung. Bei der Besprechung haben wir uns auch für zwei Zisteren entschieden, damit müssen wir zumindest weniger Abwassergebühr bezahlen.

Unser Bauleiter, der zeitweise auch anwesend war, hat uns außerdem die Hebeanlage wärmstens empfohlen und uns mitgeteilt, dass er heute um 14:00 Uhr die Baugrube absteckt und sich mit dem Tiefbauer auf unserem Grdunstück trifft.Das wollten wir keinsfalls verpassen und so kamen wir Nachmittags dazu und schauten zu wie die Baugrube abgesteckt wurde. Unserer Bauleiter meinte das wir Ende April dann starten können. Große Freude :-))

Zaunbau – zweiter Teil

es hat zwar noch insgesamt ein paar Stunden gedauert, jetzt ist der Zaun aber vollständig fertig. Sogar ein Türchen an der einen und ein Tor an der anderen Ecke sind eingebaut und alles am Boden mit Metallheringen fixiert.
Als letztes muss jetzt nur noch der alte Zaun an der Einfahrt entfernt werden, aber das ist eine Sache von ein paar Minuten.

Hier ein paar Bilder unseres ersten Werkes. Der Schnee ist inzwischen zum Glück schon wieder weg, sieht aber auf den Bildern ganz hübsch aus… :o)

Werkplanung

Parallel dazu geht die Werkplanung endlich in die heiße Phase. Vor allem die Entwässerung und der Verlauf der Lüftungsrohre machen uns gerade Gedanken. Letzteres ist vielleicht sogar so schlecht zu realisieren, dass wir auf die zentrale Lüftungsanlage ganz verzichten.

Weiterhin überlegen wir gerade, ob wir die ganze Ableitung des Oberflächenwassers in Eigenleistung übernehmen und das Geld lieber für eine Zisterne ausgeben wollen und ein bisschen günstiger bleiben.

 

Gartenteich abgebaut

So, heute haben wir einen weiterer Punkt von unserer Bau-Vorbereitungsliste abgehakt: Der Gartenteich ist ausgebuddelt und abtransportiert. Zum Glück ging er dabei nicht mal kaputt, so dass wir ihn u. U. sogar wieder verwenden können.

Jetzt fehlt nur noch der Zaun  mit einer Tür und dann kann es von unserer Seite zu  100% los gehen. Hätten wir schon einen früheren Termin bekommen hätten wir diese Arbeiten bereits im Herbst erledigt. Nachdem als Termin jetzt Mitte April im Raum steht war es im angehenden Frühling angenehmer…

Gewerbetag in Neustadt an der Aisch

Heute Morgen waren wir noch am Gewerbetag in Neustadt an der Aisch und haben uns dort mit einigen Leuten der Astori GmbH, unserem Bauträger, unterhalten.  Aktuell ist die Werkplanung in Arbeit – diesbezüglich besteht auch noch etwas Klärungsbedarf bei einigen Details –  und wir haben unseren Bauleiter persönlich kennengelernt.

 

Zaunbau – erster Teil

Heute haben wir begonnen den Zaun zur Abtrennung des Baugrundstücks von der restlichen Wiese zu bauen. Aus Kosten- und Effizienzgründen verwenden wir Z-Profile als Pfosten und (alten) Forstzaun.

Zaun bauen

Wir kamen insgesamt weit schneller voran als gedacht. Ursprünglich wollten wir nur am Boden markieren wo die Pfosten gesetzt werden sollen und alles weitere Anfang nächster Woche machen. Das Ausmessen war dann aber so schnell erledigt, dass wir einfach weitermachten bis alle heute schon vorhandenen Pfosten verbaut waren. Gerade bevor der stärkere Regen losging waren wir fertig.

Nächste Schritte

Jetzt fehlen noch 9 Pfosten und dann müssen wir den Forstzaun einhängen und fixieren. An der Ecke haben wir noch einen Meter Platz gelassen um später ein Türchen einbauen zu können, das müssen wir aber auch erst noch bauen..

 

Grundstück für den Bagger vorbereiten

Heute an diesem sonnigen Tag beschlossen wir unser Grundstück für die kommende Baustelle vorzubereiten.  Eine weitere Vorteil ist, das die Kinder an der frische Luft sind und Vitamin D tanken. Einige Arbeiten sollen erledigt sein, damit der Bagger von Astori – Das Meisterhaus anrollen kann und unser Haus schnell gebaut wird.

Aufgabenliste:

  • Büsche , Hecken und Akazien entfernen
  • Gartenteich ausgraben
  • Zaun errichten um die Baustelle zu begrenzen
  • Einfahrt/Zufahrt zum Grundstück freiräumen

Grenzsteine:

Wir suchen die Grenzsteine damit man weiß,  wie der Zaun verlaufen muss. Unterstützung bekamen wir von unserem 2-jährigen Sohn. Er grub mit einer kleinen Schaufel gleich nach dem Grenzstein. Der  andere Grenzstein befindet sich an der Westseite des Grundstückes. Da er auf der anderen Seite  des Zaunes  liegt dauerte es ein bisschen bis wir ihn fanden.

Kleiner Helfer
Kleiner Helfer

Akazien:

Akazien können ganz schön nerven, jeder der diese Bäume im Garten hat weiß sie haben garstige Dornen und vermehren sich wie Unkraut daher müssen wir sie am besten jetzt noch abzwicken. Nachdem wir alle beseitigt hatten stapelten wir die dornigen Biester auf  einen Haufen. Die Feuertrommel wird sich dann über die Zweige im Sommer her machen 🙂

Einfahrt bzw. Zufahrt frei räumen:

Die bereits abgeschnittenen Pflanzen warfen wir auf unseren Asthaufen. Zumindest ist der Asthaufen vor der Grundstückszufahrt schon einmal beseitigt. Nun müssen wir nur noch den Zau, der die Zufahrt verschließt entfernen. Das wollen wir aber erst machen wenn wir den neuen Zaun, aufgebaut haben, der die Baustelle begrenzen soll. Daher müssen wir damit noch warten. Bisher haben es aber noch alle, die auf unser Grundstück wollen geschafft. Beispielsweise wurde der Zaun unserer Einfahrt von den Bodengutachtern geöffnet um sich so einen Zugang zu verschaffen.

Baustellenzufahrt
Baustellenzufahrt

Gartenteich:

Das haben wir heute nicht mehr geschafft. Aber in den nächsten Tagen muss er raus. Wir wollen ihn vielleicht später in die Gartengestaltung mit einbinden, deshalb möchten wir ihn beim Ausgraben nicht zerstören. Zur Zeit ist er noch mit einer Eisschicht bedeckt.

Gartenteich
Gartenteich

 

 

 

Hello World

Kubanische Elektroverkabelung

… der erste Eintrag zu unserem Baublog. Soeben haben wir den ersten Entwurf der Elektroplanung abgeschickt. Hoffentlich bekommen wir bald Rückmeldung darüber, ob diese Menge an Steckdosen und Lampen überhaupt finanzierbar ist oder ob wir da auch noch einmal mit dem Rotstift drüber gehen müssen.

Ausblick

Wir werden versuchen auf dem Blog regelmäßig neue Beiträge zu schreiben und auch möglichst häufig den Fortschritt mit Bildern zu illustrieren. Mal sehen wie weit diese guten Vorsätze reichen.