Trockenbauwand

Unser Plan: Die Speisekammer von Gästezimmer abtrennen mit einer Trockbauwand.

Das bringt uns den Vorteil, dass wir die Wand einfach wieder entfernen können, weil wir auf jedenfall sicher sein können, dass diese Wand nicht tragend ist.

Bereits am Donnerstag haben wir die Wand geplant, eine Einkaufsliste geschrieben und jede Menge Hornbachvideos angeschaut. Am Freitag war mein Mann shoppen und hat die Teile gekauft.

Unsere Wahl fiel auf Knaufprodukte, weil wir bisher sehr viel gutes davon gehört haben. Außerdem bekamen wir den Tip die Wände doppelt zu beplanken und einen Schallschutz unter dem u-Profil einzubauen. Die Wände wurden dann mit Glaswolle gefüllt.

Glücklicherweise stand uns am Samstag ein Babysitter (vielen lieben Dank Mama :-)) zur Verfügung und wir konnten gemeinsam die Wand einbauen. Noch nie haben wir etwas so gerade irgendwo eingebaut. Es hat wirklich gut geklappt mein Mann musste am Sonntag den Rest alleine einbauen, weil ich unsere Kinder bespaßt habe. Das sind die Bilder von unserer Aktion.