Schalung für die Kellerwände

Heute morgen sind mein Sohn und ich gleich auf die Baustelle gelaufen, weil wir einen großen Autokran gesehen haben. Der Kran lud Schaltafeln für die Kellerwände ab. Die Bauarbeiter befestigten die Schaltafeln aneinander und bereiteten alles für das Betonieren vor.

Gestern wurde außerdem von der bereits gemauerten Wand ein paar Reihen abgebaut, die unteren Reihen können stehen bleiben. Der Rückbau ist nötig, weil unser Bauträger nun andere Ziegel verbaut, die einen besseren Schallschutz bieten. Der Chef von Meisterhaus hat extra mit dem Schallschutzexperten der Firma Leipfinger Bader alles durchgerechnet. Deshalb bekommen wir nun einen anderen Stein.

Anstatt dem W08 36,5 Ziegel bekommen wir nun den WS08 Coriso. Der neue Stein ist verfüllt mit Steinwolle und verhindert die Flankenübertragung des Schalls. Dabei geht es um die Schallübertragung der oberen Stockwerke auf die Einliegerwohnung maßgeblich sind dabei die Außenwände.

Schade, dass dieser Rückbau notwendig wurde, aber wir sind froh darüber, dass diese Problematik erkannt und behoben wurde solange es mit so wenig Aufwand in Ordnung zu bringen war.  Unser Bauträger hat damit schnell und professionell reagiert und verhindert das wir später Ärger haben.